Karl Hupe Stiftung - eine Erfolgsgeschichte!

Die Karl Hupe Stiftung zählt mit Ihren 270 Wohnungen in 17 Wohnanlagen zu den erfolgreichen mittelständischen Wohnungsunternehmen in der Ruhrmetropole Essen. Rechts erfahren Sie mehr...

Karl Hupe Stiftung

WIR
FÜR
SIE

Heute gehören Stiftungen zu unserem Alltag.
Karl Hupe war diesem Trend um Jahrzehnte voraus.

Stiftungen

WA Halbe Höhe
Grabmal der Eheleute Hupe
WA Pilotystr. nach Kriegsende
Karl Hupe
Unterschrift Karl Hupe
  • Der Stifter

    Hinter dem Namen Karl Hupe Stiftung verbirgt sich mehr als nur ein Immobilien-Unternehmen. Vorstand und Beirat der Karl Hupe Stiftung denken weiter. Sie setzen sich tatkräftig und nachhaltig dafür ein, in der Großstadt Essen überdurchschnittlich attraktiven und preisgünstigen Wohnraum zu schaffen und zu erhalten.
    Seit über 40 Jahren führt die Karl Hupe Stiftung so die Tradition des Stifters fort. Der Baumeister Karl Hupe legte durch sein Lebenswerk bereits in den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts den Grundstein für dieses Engagement.

    Der Stifter, am 15. April 1885 in Bückeburg geboren und aus einfachen Verhältnissen stammend, Karl Heinrich Wilhelm August Hupe, hatte zunächst den Maurerberuf erlernt. Es folgten Gesellen- und Wanderjahre, denen sich ein Studium anschloss. Nach dessen Abschluss wurde er zum Baumeister ernannt.

    In den zwanziger Jahren kam Karl Hupe voller Pläne nach Essen, um in der schnell wachsenden Großstadt sein berufliches Wirken zu entfalten. Mit dem Bau von Kirchen und Wohnhäusern errang der Betonfachmann bald die Anerkennung von Öffentlichkeit und Fachwelt. Bauweise, Stil und Ausstattung können als richtungsweisend bezeichnet werden.

  • Die Basis
  • Die Organe
  • Die Ziele